Das Tier in der tiergestützten Pädagogik ist Partner und Helfer. In seiner Einfachheit als eine Art "Eisbrecher" schafft er es, ohne viel zu tun, Kontakte zu knüpfen. Ein Tier wertet nicht und urteilt nicht nach Äußerlichkeiten.

Unsere Ponys
 
Seit August 2017 sind wir stolze Besitzer von zwei süssen Ponys. Diese bespassen wir so oft wie nur möglich. Sie wohnen bei uns in der Kita und sind ein fester Bestandteil von unserem Konzept. Abwechselnd bieten wir jeweils am Morgen Sequenzen mit den Ponys an. Die Kinder können sie putzen, reiten oder mit der Kutsche eine Ausfahrt machen. Scarlett ist leider seit längerer Zeit sehr krank. Daher werden die Ponys momentan nur gepflegt. Wir hoffen sehr, dass sie es schafft.

Hunde
Seit Juni 2020 ist Calimera in unsere tierische Familie gekommen. Sie hat den Platz von unserem verstorbenen Amor eingenommen. Die Kinder haben sie aber schon fest ins Herz geschlossen. 2021 kam noch unverhofft Daisy in unsere Familie. Von ihrer Grösse her, ist sie der perfekte Kita- Hund.

Zwerghasen
In unserem grossen Aussengehege wohnen fünf Zwerghasen. Die können die Kinder beobachten und bei der Fütterung mithelfen. Diese Tiere haben wir bewusst nur zum beobachten.

Katzen
Seit dem Umzug in das grosse Haus, bewohnen nun auch Katzen die Kita. Zwei von vier Katzen sind oft in der Kinderkrippe anzutreffen. Die Stubentieger mögen es, wenn sie im Mittelpunkt stehen und gestreichelt werden.